TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


07.09.2013 JFG Coburger Land (A) 0:0

Die Saison 2013/14 eröffneten wir bei einem Aufsteiger, der JFG Coburger Land. Wir hatten uns vorgenommen das Spiel offensiv zu gestalten und aus einer sicheren Abwehr den Gegner zu kontrollieren. Optimale äußere Bedingungen ließen uns auf ein schönes Spiel hoffen.

Wir nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und schnürten den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Dabei überzeugten wir vor allem mit einem ruhigen und sicherem Aufbauspiel. Die intensiven Trainingseinheit zeigten in diesem Bereich durchaus positive Wirkung. Aber leider konnten wir unsere Feldüberlegenheit nicht Richtung Tor kanalisieren. So gelang es uns in der ersten Hälfte nicht auch nur eine kombinierte Torchance zu erspielen. Selbst die wenigen Fernschüsse kamen nicht auf das gegnerische Tor. Alles in allem kombinierten wir ganz ansehnlich, leider jedoch nur bis ca. 20 Meter vor des Gegners Tor. Die JFG Coburger Land verteidigte mit viel Aufwand, so dass wir uns berechtigte Hoffnung machten, in der zweite Hälfte gegen nachlassende Kräfte des Gegners endlich um Erfolg kommen zu können. 
Doch auch in der zweiten Hälfte kontrollierten wir Ball und Gegner ohne wirklich Druck auf den gegnerischen Kasten entwickeln zu können. Im Gegenteil, jetzt mussten wir uns auch noch der seltenen Konter des Gegners erwehren. Diese waren so gefährlich, dass wir uns bei unserem Torhüter Jannik bedanken können, dass wir nicht noch ein Tor eingefangen haben. Kurz vor Ende des Spiels feuerte Jannik den Ball aus unserem Strafraum über die gegnerische Abwehr, so dass Luis sich allein in Richtung Tor aufmachen konnte. Leider übersah der Schiedsichter, dass Luis in der eigenen Hälfte gestartet war und stoppte ihn mit einem Abseitspfiff. Auch in der Schlussminute entschied er in einer umstrittenen Szene nicht auf Hand im Strafraum, so dass wir selbst dadurch nicht zu einem Torerfolg kommen konnte.
 

Nach dem Spiel war die Aufregung über diese Schiedsrichterentscheidungen groß, aber andererseits hatten wir 60 MInuten Zeit aus ca. 90% Ballbesitz ein Tor zu erzielen, so dass wir uns zuerst an die eigene Nase fassen und dann erst die Schuld für dieses 0:0 bei anderen suchen sollten.

Fazit dieses Spiels ist, dass wir nach vorne einfach zu harmlos agiert haben und unser Spiel in die Tiefe schneller und genauer vortragen müssen.
Positiv hervorzuheben ist das ordentliche Aufbauspiel und die starke Defensivarbeit des Teams. Zur Verbesserung der Offensive haben wir ja die nächsten Spiele...

Für uns spielten:

J. Heim - J. Puchalla - J. Herrmann - K. Körner - J. Cont - L. Meissner - L. Punzelt - L. Bauer - R. Duman - J. Fischer - M. Yalcin         

Nach oben