TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


06.10.2012 TV 1863 Ebern (H) 5:0

Heute galt es gegen den TV 1863 Ebern den nächsten Heimsieg einzufahren und sich damit weiter stabilisiert zu zeigen. Vor allem spielerisch sollte wieder geglänzt werden.

Von Beginn an ging unsere Mannschaft mit „Vollgas“ nach vorne. Direkt nach dem Anstoß kombinierten wir uns durch die gegnerischen Reihen. K. Peter wurde als Stürmer angespielt, umdribbelte seinen Gegenspieler und setzte den Ball nur knapp rechts neben das Tor. Unser Team ließ Angriffswelle auf Angriffswelle folgen. In der vierten Spielminute wiederholte sich der Angriff aus der ersten Minute, nur das der Schuss von K. Peter diesmal vom Torhüter pariert wurde. In der 6. Minute überspielte M. Renk seinen Gegenspieler auf der linken Seite und brachte eine hohe Flanke Richtung Tor. Der Ball flog über den Torhüter Richtung Grundlinie, konnte aber von J. Cont nicht mehr einschussfähig erreicht werden. Das Spiel ging im Grunde auch weiterhin nur in Richtung des gegnerischen Tores. In der 12. Minute führte L. Punzelt einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und spielte den Ball für J. Puchalla in die Gasse. Dieser zog aus 15 Metern mit rechts ab. Der Ball rutschte dem aus dem Tor gerückten Torhüter durch die Hände und kullerte Richtung Tor. Der Torhüter eilte zurück und schnappte sich das Leder.

Aber drei Minuten später war J. Puchalla erfolgreich. Mit viel Intuition erahnte er den Ball des Torhüters. Er lief mit dem ergatterten Ball auf den Torhüter zu, ließ ihn mit einer Finte rechts liegen und schob den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 ins Tor.

In der 18. Minute brachte L. Punzelt einen Torabschlag weit in die gegnerische Hälfte. L. Meißner zog aus zentraler Position sofort mit rechts ab und verfehlte das Gehäuse nur knapp. Nur zwei Minuten später wurde J. Herrmann mit einem Freistoß am Strafraumeck frei gespielt. Seine scharfe Flanke fand M. Renk. Dessen Schuss aus fünf Metern konnte der Gegner abwehren. Der Nachschuss von M. Werner ging rechts am Tor vorbei. In der 22. Minute brachte der umsichtige Mittelfeldstratege M. Werner J. Herrmann auf der rechten Seite ins Spiel. Dieser legte ab für L. Meissner, der aus 15 Metern abzog. Doch der Torhüter war zur Stelle. Die letzte gefährliche Aktion der ersten Hälfte wurde von M. Renk nach einem Einwurf auf der linken Seite eingeleitet. Er setzte sich gegen alle sich ihm in den Weg stellende Gegner zur Grundlinie durch und passte ca. fünf Meter vor das Tor. Die Abnahme von J. Cont wurde von der gegnerischen Abwehr 2abgegrätscht“.

Die zweite Hälfte sollte mehr Treffer für unser Team bringen. Zunächst hatten wir noch kein Glück im Abschluss. So schickte in der 33. Minute J. Cont K. Peter steil in die generische Hälfte. Dieser ließ seinen Gegner mit einem kurzen Hacken ins Leere laufen und passte den Ball zum freistehenden J. Puchalla. Den Schuss aus 10 Metern konnte der Torhüter halten. In der 37. Minute lief M. Werner einen Konter über das Ganze Feld, konnte nach diesem kraftraubenden Lauf aber nicht mehr gezielt abschließen. Aber nur eine Minute später zeigte M. Werner was in seinem rechten Fuß steckt. Nach einem Foul an E. Neubauer knallte er den fälligen Freistoß aus dem linken Mittelfeld an die Unterkante der Latte. Aber in der 40. Minute fiel endlich der zweite Treffer. E. Neubauer brachte einen Freistoß von der linken Seite in die Mitte des Strafraums. J. Puchalla nahm den Ball mit rechts an und schloss sofort mit links ab. Der Ball flog aus ca. 11 Metern von links ins rechte untere Toreck zum 2:0. Jetzt erhöhten wir den Druck nochmals. In der 42. Minute setzte J. Puchalla auf der rechten Seite zum Solo an. Am Ende legte er den Ball für J. Cont ab, der den Ball links am Tor vorbei schoss. Ein paar Minuten später holte L. Punzelt bei einem Freistoß aus gut 25 Metern den „Hammer“ raus und brachte den Torhüter damit in arge Bedrängnis. Dieser lenkte den Ball gerade noch zur Ecke. Aus unserer Ecke ergab sich die einzige Torgelegenheit des Gegners in der zweiten Hälfte. Doch der Ball ging deutlich rechts vorbei. Aber in der 50. Minute schlugen wir wieder zu. M. Werner spielte den Ball nach einem Solo von rechts in den Strafraum. Hier konnte L. Meissner nur mit einem Foul gestoppt werden. M. Werner verwandelte den Strafstoß souverän zum 3:0. Nur drei Minuten später legten wir noch einen Treffer nach. Nach einer Ecke des Gegners setzte sich L. Meissner in der Mitte gegen zwei Gegner durch und schloss den Konter mit einem satten Rechtsschuss ins linke untere Toreck zum 4:0 ab. Der Schlusspunkt der sich langsam verdunkelnden Partie war eine von J. Puchalla  auf M. Renk in den Rückraum abgelegte Ecke. Dieser umspielte am rechten Strafraum noch einen Gegner und schoss mit der Spitze zum 5:0 ins linke Toreck.      

Dies war ein sehr überzeugender Sieg, bei dem unsere Abwehr wieder einmal keine wirkliche nennenswerte Torgelegenheit des Gegners zu ließ. Vor allem das hohe Tempo und die Raumaufteilung unseres Teams waren für D-Junioren bemerkenswert.  

Es spielten:

J. Heim – J. Cont – P. Martin – L. Punzelt – M. Werner – E. Neubauer – M. Renk – J. Puchalla – K. Peter – J. Herrmann – L. Meissner – J. Fischer

Torfolge:

05. Minute: 1:0 J. Puchalla

44. Minute: 2:0 J. Puchalla (E. Neubauer)

50. Minute: 3:0 M. Werner (Strafstoß, L. Meissner)

53. Minute: 4:0 L. Meissner

55. Minute: 5:0 M. Renk (J. Puchalla)

Nach oben