TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


27.10.2012 (SG) TSV Heldritt (A) 1:2

Nach dem etwas enttäuschenden Unentschieden der Vorwoche, war die Devise für unser Auswärtsspiel beim Tabellenletzten der (SG) TSV Heldritt klar: spielerisch überzeugen und einen deutlichen Sieg einfahren.

Aber Fußball ist (zum Glück) nun mal nicht immer so einfach. Bei kalten Temperaturen trafen wir auf einen defensiv eingestellten Gegner, der sich körperlich überlegen präsentierte und seine Spielweise mit einem etwas zu kleinen Spielfeld unterstützte.

Wir versuchten von Beginn an nach vorne zu spielen und so hatten wir bereits in der ersten Spielminute eine erste Abschlusschance. Nach einer Flanke von M. Werner setzte J. Puchalla einen Linksschuss aus zentraler Position über das Tor. Wir setzten nach, J. Cont zog aus dem linken Mittelfeld ab, verpasste das Tor jedoch auf der rechten Seite. In der fünften Spielminute kombinierten sich J. Puchalla und J. Cont auf der linken Seite durch. Die Flanke konnte vor dem Tor jedoch nicht abgenommen werden. Nun begann unser Spiel langsam zu erlahmen. Der Gegner brachte den Ball immer wieder mit langen Schlägen in unsere Hälfte. Wir konnten nur noch wenige konstruktive Angriffe zeigen. In der 13. Minute spielte J. Cont den Ball in die Gasse für E. Neubauer. Dessen Abschluss flog über das Tor. Wir hatten immer mehr Schwierigkeiten mit den langen Bällen und dem Einsatz des Gegners. In der 20. Minute verloren wir den Ball im Mittelfeld. Wir hatten noch viel Zeit den Ball wieder zurück zu erobern, aber ein Gegenspieler setzte sich bis fünf Meter vor unser Tor durch und setzte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Wir versuchten uns danach wieder zu sammeln, aber wir hatten extreme Schwierigkeiten wieder ins Spiel zu finden. Bis zur Pause gelangen uns nur noch zwei nennenswerte Aktionen. In der 22. Spielminute kam der Ball im Anschluss an einer Ecke zu J. Herrmann. Sein Schuss aus zehn Metern mit der Spitze konnte vom Torhüter gerade noch über die Latte gelenkt werden. In der 27. Minute schoss M. Werner aus dem Mittelfeld auf das gegnerische Tor, aber auch dieser Ball wurde vom Torhüter um den Pfosten gelenkt.

Wir hofften, dass nach der Pause wieder Schwung in unser Spiel kommen würde. Aber zunächst entwickelten wir nur mäßigen Druck. In der 33. Spielminute legte J. Cont eine Flanke auf M. Werner ab. Dessen Schuss wurde zur Ecke abgefälscht. Aber auch der Gegner hatte noch gefährliche Aktionen. So zum Beispiel in der 35. Minute des Spiels. Ein langer Abschlag des Torwarts ging über unsere Abwehr hinweg. Der Stürmer verfehlte das Tor zum Glück aus 5 Metern. Aber langsam wurden wir dominanter. In der 39. Spielminute konnte ein Schuss von M. Werner nur zur Seite pariert werden. Die folgende Ablage in den Rückraum wurde von E. Neubauer knapp über das Tor gesetzt. Es dauerte bis zur 49. Minute bis wir endlich zum Ausgleich kommen konnten. M. Renk spielte den Ball steil auf J. Cont. Der setzte sich kämpferisch gegen zwei Gegenspiele durch und drückte den Ball mit links zum 1:1 ins Tor. Jetzt hatte der Gegner uns nur noch Härte entgegen zu setzen. In der 53. Minute glaubten wir die Führung erzielt zu haben. J. Puchalla spielte sich schön auf der rechten Seite durch. Er legte den Ball für M. Werner zurecht, der fulminant abzog. Der Torhüter konnte den Ball nur nach vorne prallen lassen. E. Neubauer schob den Ball ins Netz. Aber der Schiedsrichter verweigerte dem Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung die Anerkennung. Unsere mitgereisten Anhänger waren doch „etwas“ empört. In der 55. Minute erhielten wir dann doch noch den verdienten Lohn. M. Renk brachte den Ball zu J. Puchalla, der den Ball zu L. Meissner in die Gasse spielte. L. Meissner schob aus ca. sieben Metern den Ball mit der rechten Außenseite am Torhüter vorbei zum 2:1 ins rechte Eck. Kurz danach war das Spiel beendet.        

Insgesamt ein verdienter Sieg. Die Mannschaft hat eine sehr große Moral bewiesen, als sie unter diesen Umständen – widrige Platz- und Wetterbedingungen, teilweise sehr ruppige Gangart des Gegners und ein passender Schiedsrichter – in der zweiten Hälfte das Spiel noch umbiegen konnte. 

Es spielten:

J. Heim – A. Adam – E. Neubauer – P. Martin – L. Punzelt – M. Werner – J. Cont – M. Renk – J. Puchalla – K. Peter – J. Herrmann – J. Fischer – L. Meissner

Torfolge:

20. Minute: 1:0

49. Minute: 1:1 J. Cont (M. Renk)

55. Minute: 1:2 L. Meissner (J. Puchalla)

Nach oben