TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


30.03.2013 JFG Rodach-Main (H) 0:6

Bei eisigen Temperaturen und schwierigen Untergrund wurde das letzte Spiel der Vorrunde nachgeholt. Die JFG Rodach-Main kann wohl ohne Bedenken als die dritte Kraft in unserer Liga bezeichnet werden. So war uns klar, dass hier eine schwierige Herausforderung auf uns wartet.

Und gleich in der ersten Minute schlug der Ball bei uns im Tor ein. Die defensive Viererkette wurde überspielt, doch wir waren uns sicher, dass hier eine Abseitsposition vorlag. Das hinderte die Gegner jedoch nicht den Angriff zu Ende zu spielen und so lupfte ein Stürmer der JFG nach Hereingabe von der rechten Seite den Ball alleinstehend über unseren Torhüter zum 0:1.
Aber wir waren jetzt keineswegs geschockt, sondern brachten den Ball in der Folgezeit mit ersten Ansätzen von Kombinationen in die gegnerische Hälfte. In der 18. Minute starteten wir eine Phase mit guten Einschussmöglichkeiten. L. Punzelt spielte E. Neubauer über links frei. Doch dessen Hereingabe konnte M. Renk nicht mehr ordentlich Richtung Tor verarbeiten. Gleich darauf setzten wir uns auf der rechten Seite durch und der gegnerische Torhüter flog an der Flanke vorbei. L. Meissner schloss aus zentraler Position ab, scheiterte jedoch an einem Verteidiger vor dem Tor. Bereits die nächste Aktion brachte unsere beste Einschussgelegenheit der ersten Hälfte. M. Renk schickte wieder E. Neubauer auf die Reise, der passte von links in die Mitte vor das Tor, doch L. Punzelt konnte den Ball mit einem langen Bein nur noch knapp am rechten Pfosten vorbei drücken.
Aber auch der Gegner hatte natürlich seine Chancen. Diese resultierten zumeist aus langen Bällen, die die aggressiven und agilen Stürmer zu verarbeiten versuchten. Dies ist ihnen in der 22. Minute auch wieder gelungen. Über unsere linke Abwehrseite hebelten sie die Viererkette aus, wobei wir wieder eine Abseitsposition gesehen haben. Trotzdem schloss die JFG Rodach-Main zum 0:2 ab. Leider mussten wir in der 26. Minute auch noch das 0:3 hinnehmen. Ein Abschlag des Torhüters flog über unsere Reihen und das Rennen um den Ball  gewannen leider die Anderen. Mühelos erzielten sie den dritten Treffer. Kurz vor der Pause hatten wir noch weitere Möglichkeiten zu verkürzen. L. Meissner setzte sich links gegen mehrere Gegner durch, doch der Torhüter konnte seinen Schuss zur Ecke klären. Die Ecke konnte unser „kleinster“ L. Punzelt mit dem Kopf abnehmen, aber auch diesen Ball entschärfte der Torhüter.
Unsere Gegner kamen dann gleich wieder hellwach aus der Kabine und setzten sich mit einer schönen Kombination durch die Mitte durch, vergaben die Torchance jedoch mit einem Flachschuss rechts am Tor vorbei.
Aber auch wir spielten wieder nach vorne. L. Meissner setzte schön L. Punzelt in Szene, der aus zentraler Position am Torwart scheiterte. In der 34. Minute zog J. Puchalla aus dem Mittelfeld ab. Sein Ball flog über den Torhüter, aber leider nur gegen die Querlatte. Die JFG hatte da mehr Glück. Ein Schuss fast von der Torauslinie senkte sich über unseren Torwart ins lange Eck zum 0:4. In der 43. Minute nutzte unser Gegner einen Fehler in unserem Aufbauspiel aus. Sie eroberten den Ball und spielten ihren Stürmer in zentraler Position frei. Mutterseelenallein hatte dieser keine Schwierigkeiten unseren Torhüter zum 0:5 zu überwinden. Wir versuchten weiterhin zu einem Treffer zu gelangen. Im Anschluss an eine Ecke von rechts dribbelte L. Meissner von links in den Strafraum an zwei Gegner vorbei. Sein Schuss flog jedoch über das Tor. In der 51. Minute zeigte sich wieder die effektive Spielweise unseres Gegners. Ein langer Abschlag des Torhüters flog weit in unsere Hälfte, über alle hinweg und mit der nächsten Ballberührung versenkte der Stürmer den Ball unhaltbar zum 0:6. Dafür gehörte uns die letzte erwähnenswerte Aktion dieses Spiels. In der 54. Minute störten wir erfolgreich das Aufbauspiel des Gegners und konterten durch die Mitte. Doch L. Meissner scheiterte mit seinem Abschluss am gegnerischen Torhüter. Heute war uns einfach kein Treffer vergönnt.

Alles in allem spielten wir gegen ein Team, dass nahezu nur aus Spielern des älteren U-13 Jahrgangs bestand. Wir mussten zwei Treffer aus abseitsverdächtigen Positionen hinnehmen, dazu einen Treffer von der Torauslinie und zwei Tore direkt nach einem Torabschlag. Im Gegenzug hatten wir gegen den Dritten der Liga ausreichend Gelegenheiten selbst einen Treffer zu erzielen. Die JFG Rodach-Main war auf dem Feld aggressiver und zielstrebiger. Aber wer weiß, wenn die Viererkette etwas tiefer positioniert ist, vielleicht geht das Ganze dann anders aus…

Es spielten:

J. Heim – A. Adam – E. Neubauer – L. Punzelt – J. Cont – M. Renk – J. Puchalla – J. Herrmann –  L. Meissner – J. Fischer

Torfolge:

01. Minute: 0:1

21. Minute: 0:2

26. Minute: 0:3

37. Minute: 0:4

43. Minute: 0:5

51. Minute: 0:6

Nach oben