TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


28.09.2012 JFG Itzgrund (H) 1:0

Die Frage war: wie haben die Jungs die deutliche Derby-Niederlage der Vorwoche verarbeitet? Kommt es zu einer Reaktion?

Mit ruhigem und sicherem Kombinationsspiel sollte die Mannschaft zu ihrem Spiel finden.

Doch die erste Aktion hatten die Gäste der JFG Itzgrund. Die JFG stürmte über ihre rechte Angriffsseite, aber die Flanke wurde von der am heutigen Tage überragend sicher spielenden Innenverteidigung problemlos abgeblockt. Von nun an entwickelte eigentlich nur noch eine Mannschaft torgefährliche Spielzüge: der TSV Neukenroth. Bereits in der 8. Spielminute setzten wir die gegnerische Abwehr so unter Druck, dass J. Puchalla einen Querpass abfangen  und einen ersten Warnschuss über den Kasten abgeben konnte. Nur eine Minute später zog derselbe Spieler nach einem groben Fehlpass des Torhüters aus sieben Meter per Vollspann ab. Der Ball klatschte von der Unterkante der Latte vor die Torlinie. Unser Team konnte sich jetzt in der gegnerischen Hälfte festsetzen. In der zehnten Minute kam J. Cont nach einem Freistoss aus dem linken Mittelfeld ca. sechs Meter vor dem Tor zum Kopfball. Dies war aber eine leichte Beute für den Torhüter der Gäste. Nur fünf Minuten später setzte J. Puchalla zu einem Flankenlauf auf der rechten Seite an. Ein gegnerischer Abwehrspieler konnte ihn im Zweikampf stoppen. Den freiliegenden Ball schnappte sich L. Meißner und brachte die Flanke von rechts zu M. Renk in den Strafraum. Er stand leider mit dem Rücken zum Tor, so dass sein „Rückzieher“ nicht scharf genug auf das Tor kam. Die 18. Minute brachte dann eine umstrittene Szene: J. Puchalla knallte den Ball aus gut 20 Metern aus zentraler Position auf das Tor. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und dieser kullerte auf der Torlinie entlang. Wir waren uns sicher, dass er drin war, der Unparteiische und die Gästefans sahen das aber anders und so blieb es beim 0:0. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit beherrschten wir das Spiel ohne zwingende Aktionen erspielen zu können.

Unser Team kam furios aus der Kabine. In der 32. Minute setzte sich der agile J. Puchalla auf der linken Seite durch und legte den Ball auf A. Adam zurück, die aus acht Metern abziehen konnte. Der Torhüter der JFG war aber zur Stelle. Gleich darauf setzte J. Puchalla nach schönem Zuspiel den Ball aus abseitsverdächtiger Position aus 15 Meter nochmals an die Querlatte. Nur zwei Minuten später hatte M. Renk den richtigen Riecher und konnte einen Querpass des Torhüters abfangen. Er lief nun allein auf den Torwart zu, setzte den Ball aber aus kurzer Distanz links neben das Gehäuse. In der 42. Minute war es dann endlich so weit. Nach einer kurzen Ecke von J. Puchalla und J. Cont flog dessen verunglückter Schuss von rechts durch die gesamte Abwehrreihe des Gegners und konnte am langen Eck von L. Meißner aus fünf Metern zum 1:0 in die Maschen gesetzt werden. Unsere Jungs versuchten auch nach der Führung den Druck aufrecht zu erhalten. In der 45. Minute konterte das Team auf einen gegnerischen Freistoss schulbuchmäßig. M. Werner stürmte durch die Mitte nach vorne und spielte im richtigen Moment den mitgelaufenen J. Cont auf der rechten Seite an. Dessen Abschluss ging jedoch links am Tor vorbei. Zwei Minuten später kam J. Puchalla zu seinem dritten Lattentreffer. Im Anschluss an eine Ecke kam der Ball von der linken Seite vor das Tor. J. Puchalla setzte sich im Kopfballspiel durch und platzierte den Ball über den Torwart an die Latte; zum dritten Mal Pech für den Stürmer. Die 49. Minute brachte eine Freistosschance für M. Werner, der mit einem schönen Schuss aus ca. 20 Meter den gegnerischen Torhüter prüfte. Zehn Minuten vor dem Ende konnte L. Meißner einen präzisen Schuss auf das gegnerische Tor abgeben. Der Torhüter musste den Ball nach vorne abprallen lassen. J. Puchalla umspielte für den Nachschuss den Torhüter, kam dabei aber zu weit vor das Tor, so dass er nicht mehr zum Abschluss kommen konnte. Heute konnte er sein starkes Spiel einfach nicht mit einem Treffer krönen. In der 57. Minute hatte J. Fischer gleich zwei Chancen den „Sack zu zumachen“. Zunächst wurde er von E. Neubauer nach einem schönen Flankenlauf im Rückraum angespielt, konnte den Ball aber nicht treffen. Gleich darauf  schloss J. Fischer einen Konter aus zentraler Position ab, der Erfolg blieb ihm aber verwehrt. Die letzte Chance im Spiel hatte K. Peter. Er konnte eine schöne Kombination mit einem Rechtsschuss abschließen. Aber auch hier vereitelte der gegnerische Torhüter den zweiten Treffer.

Damit war das Spiel mit 1:0 gewonnen. Dies war ein hochverdienter Sieg, der mit nur einem Tor Unterschied viel zu knapp ausgefallen ist. Unsere Jungs haben auch in der Schlussphase gut gekämpft und haben vor allem aufgrund einer starken Verteidigung keine nennenswerten Torchancen des Gegners zugelassen. 

Es spielten:

J. Heim – J. Cont – P. Martin – L. Punzelt – A. Adam – M. Werner – E. Neubauer – M. Renk – J. Puchalla – K. Peter – J. Herrmann – L. Meißner – J. Fischer

Torfolge:

42. Minute: 1:0 L. Meißner (J. Cont)

Nach oben