TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


21.04.2013 JFG Itzgrund (A) 2:0

Nach den letzten schwächeren Auftritten, hofften wir alle gegen die noch sieglose JFG Itzgrund eine deutliche Steigerung unseres Teams sehen zu können.

Tatsächlich legten unsere Jungs auch gleich richtig los. Bereits in der 1. Minute setzte L. Meissner zu einem ersten Solo über die linke Seite an. Er setzte sich gegen zwei Gegner durch, doch sein Schuss wurde zur Ecke geklärt. In der 6. Minute setzte L. Punzelt die rechte Offensive in Szene. J. Puchalla spielte in die Mitte zu A. Adam, die elegant einen Verteidiger austanzte, aber leider wurde ihr Schuss von einem weiteren Abwehrspieler über das Tor gelenkt. Wiederum A. Adam brachte nur vier Minuten später mit einem Flachschuss aus dem rechten Mittelfeld den Torhüter in Bedrängnis. Der Nachschuss von E. Neubauer wurde aber genauso abgewehrt. Nach einer Viertelstunde gelang uns nach einem der seltenen Angriffe der JFG ein Konter über die linke Seite. L. Meissner spielte den Ball an der Abwehrreihe des Gegners vorbei auf M. Renk, der allein Richtung Tor ziehen konnte. Doch von den Gegnern wieder eingeholt, konnte er nur mit der Fußspitze abschließen, was den Torhüter vor kein allzu großes Problem stellte. Dann kam es leider wie so häufig zu einem Bruch in unserem Spiel. Es häuften sich die unbedrängten Fehlpässe und wir ließen uns wieder auf unnötige Zweikämpfe in der Offensive ein. Dadurch kam der Spielfluss völlig zu erliegen. Es passierte bis zur Pause eigentlich nichts mehr. Einzig in der 30. Minute spielten wir von der linken Seite eine kurze Ecke. A. Adam legte den Ball wieder auf J. Puchalla ab, dessen Schuss wenigstens wieder einmal einen Ball Richtung Tor brachte.

In der zweiten Hälfte konnten wir aber eine Steigerung unseres Teams sehen. In der 34. Minute brachte eine schöne Kombination erste Gefahr für das gegnerische Tor. A. Adam spielte das Leder zu M. Renk, der L. Punzelt rechts frei spielte. Dieser legte den Ball quer in den Strafraum. L. Meissner machte seinen Gegner „nass“, aber wiederum wurde sein Schuss geblockt. Aber in der 37. Minute hatten wir einmal mehr Glück. L. Punzelt kämpfte sich auf der rechten Seite durch die Gegner. Seine Flanke wurde fünf Meter vor dem Tor von einem Abwehrspieler ins kurze Eck abgelenkt. Das Eigentor brachte uns die 1:0 Führung. Und wir legten nur zwei Minuten später nach. Nach einer Ecke des Gegners brachen wir zu einem schnellen Konter auf. L. Punzelt schickte M. Renk auf der rechten Seite auf die Reise. Dieser passte diagonal zu L. Meissner auf die linke Seite. Dieser nahm den Ball wunderbar an und setzte den Ball mit links zum 2:0 ins lange Eck. In der Folgezeit zeigten wir wieder häufiger, dass wir Fußball spielen können. Schöne Kombinationen brachten uns immer wieder aussichtsreich in die gegnerische Hälfte, doch brachten wir leider nur wenige Aktionen zu Ende. Nennenswert  war u.a. eine Chance von L. Meissner, der von L. Punzelt angespielt wurde. Doch leider schloss L. Meissner den Angriff zu spät ab. In der 55. Minute ging M. Renk alleine durch die Reihen der Gegner. Nach einer schönen Finte kam er zentral frei zum Schuss. Der Torhüter konnte den Ball lediglich zur Seite abwehren. Zum fälligen Nachschuss kam es dann leider nicht, da E. Neubauer sich im Abseits befand. Die letzte Aktion hatte dann die Heimmannschaft. Nach einem Fehler in unserem Aufbauspiel schlossen sie einen Konter mit einem Schuss an die Unterkante der Latte ab.

Aufgrund einer Steigerung in der zweiten Hälfte kamen wir letztendlich zu einem verdienten 2:0 Auswärtssieg. Getrübt wurde die Freude durch eine Verletzung von J. Cont, der sich bei einer Abwehraktion in der ersten Viertelstunde unglücklich das linke Handgelenk gebrochen hat. Nun wird die Spielerdecke in den nächsten Spielen dünner. Gerade deswegen ist es umso wichtiger, dass alle zu hundert Prozent mitziehen.       

Es spielten:

J. Heim – J. Cont – L. Punzelt – A. Adam – E. Neubauer – M. Renk – J. Puchalla – J. Herrmann – L. Meißner – J. Fischer – M. Werner – K. Peter

Torfolge:

37. Minute: 0:1 Eigentor (L. Punzelt)

39. Minute: 0:2 L. Meissner (M. Renk)

Nach oben