TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


2. Runde Pokalspiel 1. FC Kronach (H) 6:1

Das Spiel wurde kurzfristig nach Neukenroth verlegt, da der Platz in Kronach nicht bespielbar war.

Coach Ulli warnte seine Jungs in der Abschlussbesprechung davor, das Spiel zu leicht zu nehmen. Körperlich sei der Gegner zwar haushoch überlegen, jedoch
hat der Gastgeber spielerische Mittel entgegen zu setzen, welche am Ende auch den Ausschlag gegeben haben.

Gleich in den Anfangsminuten war davon aber wenig zu sehen und ein Leichtsinnsfehler der heimischen Abwehr ließ den Gast völlig freistehend zur ersten Chance kommen, die
unser Torwart letztendlich vereiteln konnte. Diese Situation ließ die Hausherren wohl den Ernst der Lage erkennen, denn von da an zogen sie ihr gewohnt sicheres
Kombinationsspiel mit viel Kurzpass und schlauen Laufwegen auf. Lediglich der finale Pass muss noch verbessert werden, sowie das 1:1 vor dem Abschluss, aber daran wird permanent gearbeitet.
Dennoch blieben die Kronacher bei gelegentlichen Kontern gefährlich und die Defensive um Marius and Any mussten das ein oder andere Mal Kopf und Kragen riskieren, um Schlimmeres zu verhindern.
Dem starken Erik Neubauer war es dann vorbehalten, die Führung für den TSV zu erzielen, als er den Ball mit rechts annahm, den Torwart ausguckte, um dann mit links flach ins untere Eck einschob.
Dieser Treffer gab dem Team erkennbare Sicherheit, rollte doch ab dann Angriff um Angriff auf das Kronacher Tor, welche aber entweder nicht konsequent genug ausgespielt wurden, oder vom guten
Torwart der Gäste vereitelt wurde. Auf der anderen Seite vernachlässigten die Hausherren des Öfteren die Defensivarbeit und man hätte sich über den Ausgleichstreffer des FC Kronach
nicht zu beschweren brauchen. Nach dem Pausentee sah man dann eine einseitige Partie, denn die druckvollen und engagierten TSV-ler zogen ein Powerplay in Handballmanier auf und ließen
den nun nachlassenden Gäste kaum mehr Platz, um aus der eigenen Hälfte zukommen. Der quirlige Lucas Bauer machte der FCK-Abwehr mehr als Kopfzerbrechen und erhöhte auf das vorentscheidende 2:0.
Zielstrebig vorgetragene Spielzüge mit Doppelpässen, 1:1 Situationen sowie nach Standards schraubten das Ergebnis auf ein völlig verdientes 6:1, wobei die Kronacher den verdienten
Ehrentreffen nach einem Konter erzielen konnten.

Insgesamt ein völlig verdienter Sieg gegen körperlich überlegene Gäste, welcher mit spielerischen Mitteln aber auch körperlichem Dagegenhalten erzielt werden konnte.

Tore: 2x Lucas Bauer, 2x Erik Neubauer, Maxi Renk, Jerry Puchalla

Aufgebot: Heim, Punzelt, Werner, Adam, Bauer, Neubauer, Renk, Puchalla, Meißner, Peter, Herrmann

 

mn

Nach oben