TSV 1893 Neukenroth - B-Junioren


03.10.2012 1. FC Lichtenfels (A) 0:3

An diesem Tag traf man sich mit dem 1. FC Lichtenfels zum Nachholspiel des 1. Spieltages. Die Hausherren sind mit drei Niederlagen eher verhalten in die Saison gestartet, aber trotzdem: auch dieses Spiel galt es absolut ernst und den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Bereits in der 1. Minute zeigten wir eine erste gelungene Kombination. Mit einem schönen Doppelpass spielten sich M. Renk und J. Puchalla durch die gegnerische Abwehr. Ihr Abschluss konnte vom Torhüter zur Ecke geklärt werden. Diese kam auch gleich gefährlich vor das Tor. Aber der Torhüter konnte auch diesen hohen Schuss halten. Aber auch die Heimmannschaft kam in der 2. Minute bereits zu einem Torabschluss und zeigte damit, dass mit ihnen zu rechnen war. Doch ins Tor trafen zuerst unsere Jungs: in der 5. Minute wurde ein Ball aus der Abwehr an der Mittellinie abgefangen. Der folgende Pass ins Zentrum wurde von M. Renk zu J. Puchalla durchgesteckt, der den Ball aus 7 Metern mit der Außenseite am Torwart vorbei ins rechte Eck zum 1:0 einschob.

Das Team entwickelte auch weiterhin Druck und kam bereits zwei Minuten später über rechts zu einer weiteren Torchance. Die Flanke von J. Cont konnte jedoch von E. Neubauer nicht mit dem Kopf verwertet werden. In der 10. Minute ließ M. Werner einen Distanzschuss aus zentraler Position folgen. Aber der Torhüter war zur Stelle. Aber auch ein gegnerischer Angriff konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Der Freistoss aus aussichtsreicher Position ging jedoch deutlich über unser Tor. Im Gegenzug spielte L. Meissner mit einem Doppelpass M. Werner frei, der durch die Mitte noch einen Gegenspieler stehen ließ und den Ball knapp neben das Tor setzte. Kurz darauf schickte M. Werner J. Cont auf der rechten Seite. Dieser umspielte seinen Gegenspieler und flankte vor das Tor. Doch J. Puchalla setzte den Kopfball etwas zu zaghaft an und verpasste das Tor knapp. Auch J. Fischer konnte sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durchsetzten. Sein Rückpass wurde jedoch zur Ecke geblockt. Aus dieser Ecke entwickelte sich ein Konter, der von der Abwehr nicht konsequent verteidigt wurde. Beim vierten Versuch lag der Ball dann in unserem Netz, zum Glück wurde der Schuss aus einer Abseitsposition abgegeben. In der 21. Minute passte A. Adam in die Spitze zu E. Neubauer. Dieser lupfte den Ball über seinen Gegenspieler, konnte den Ball dann aber leider nicht mehr vor dem Torwart erreichen. In dieser Phase hatte aber auch die Heimmannschaft ihre Chancen, welche in der 27. Minute in einem Pfostenschuss gipfelten. Aber die letzte gute Aktion der ersten Hälfte hatte unser Team. L. Meissner konnte einen Befreiungsschlag abfangen und von der linken Seite aus 15 Metern abziehen. Der Ball rutschte über die Hände des Torwarts und touchiert leicht die Torlatte.

In der zweiten Halbzeit ließ unser Team nicht eine Torchance des Gegners mehr zu. Wir hingegen versuchten gleich wieder Richtung gegnerisches Tor zu spielen. M. Renk spielte A. Adam auf der rechten Seite an. Diese setzte sich zur Grundlinie durch und passte schön links an die Strafraumgrenze zurück. Von dort zog M. Werner ab, doch der Ball streifte rechts am Tor vorbei. Dies war der Auftakt zu einer Reihe von Distanzschüssen, die jedoch alle mehr oder weniger harmlos verliefen. Mitte der zweiten Hälfte ergaben sich dann auch wieder spielerisch Torchancen. In der 42. Minute wurde ein Angriff von der linken auf die rechte Seite verlagert. J. Puchalla spielte J. Cont auf der rechten Seite an, dessen Flanke wurde ca. fünf Meter vor dem Tor von M. Renk mit der Innenseite aus der Luft abgenommen. Der Ball hätte gepasst, doch der Torhüter konnte den Ball in letzter Sekunde noch zur Ecke klären. Diese Ecke von der linken Seite wurde kurz ausgeführt. L. Punzelt brachte den Ball in den Strafraum. Der abgewehrte Ball wurde von J. Puchalla aus ca. 15 Metern flach im rechten Toreck zum 2:0 versenkt. Nur kurz darauf konnte sich L. Meissner im Mittelfeld durchsetzen und einen tückischen Schuss auf das gegnerische Gehäuse abgeben. Den Abpraller setzte A. Adam zum 3:0 über den Torwart unter die Torlatte. Nun war das Spiel endgültig entschieden. Lediglich in der letzten Spielminute hätten wir das Ergebnis nach einem Linksschuss von  Meissner verbessern können. Doch die folgenden Nachschussmöglichkeiten konnten allesamt vom 1. FC Lichtenfels geblockt werden.

Dieser 3:0 Sieg war völlig verdient, wenn wir auch spielerisch nicht immer zu überzeugen wussten. Hervorzuheben ist, dass die Verteidigung in der zweiten Halbzeit keine wirklich gefährliche Torchance des Gegners zugelassen hat.  

Es spielten:

J. Heim – J. Cont – P. Martin – L. Punzelt – A. Adam – M. Werner – E. Neubauer – M. Renk – J. Puchalla – K. Peter – J. Herrmann – L. Meissner – J. Fischer

Torfolge:

05. Minute: 0:1 J. Puchalla (M. Renk)

44. Minute: 0:2 J. Puchalla (L. Punzelt)

47. Minute: 0:3 A. Adam (L. Meissner)

Nach oben